Aktuelles

15. September 2017

Recycling Kunst aus Ghana

Ankwa-Roots e.V. unterstützt die Ausstellungseröffnung des ghanaischen Künstlers Ed-Franklin Gavua, Leiter unseres neuen Naturschutzprojekts in Accra.

Eröffnung: 15. September 19 Uhr
geöffnet bis 30. September, nur Samstags von 12-18 Uhr
Ort: Büro Zentral
Friedrich-Wilhelm-Straße 2 (2. OG)
38100 Braunschweig

Ed-Franklin Gavua, alias “ Voice of Waste“, wuchs im Herzen der Hauptstadt Accra auf, wo er bis heute lebt und arbeitet. Im Mittelpunkt seiner aktuellen Ausstellungsreihe „Blade Art und Yiiiiikakaii“ steht der Umweltschutz- und Recyclinggedanke.

20. Juni 2017

Stück für Stück geht’s voran!

Wir freuen uns sehr und bedanken uns herzlich, dass der Bau des Obergeschosses gut voranschreitet.

Den aktuellen Bauabschnitt konnten wir insbesondere durch Spenden auf der neuen Crowdfunding-Plattform des Braunschweiger Engagement Zentrums finanzieren. Herzlichen Dank!

Das geplante Bauziel sind größere Räumlichkeiten für Besucher und Freiwilligendienstler im Obergeschoss, sowie ein gemeinnütziges Tonstudio im Untergeschoss.

Step by Step

19. März 2017

Herzlichen Dank! Ziel erreicht!

Gestern haben wir unser Crowdfunding-Projekt mit 106 % (1.600 €) erfolgreich beendet. Unser gesamtes Team in Deutschland und Ghana bedankt sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern sowie dem EngagementZentrum!

Hier der direkte Link zum Projekt: www.gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de/ankwa-roots

Teamwork makes the dream work.

PS: Selbstverständlich freuen wir uns weiterhin über jede kleine Spende, denn bis Ende 2018 wird es noch viel zu tun geben. Nach der Fertigstellung der Dachkonstruktion folgt der Innenausbau. Als Herzstück des neuen Gebäudes ist ein gemeinnütziges Tonstudio für traditionelle und moderne Musik geplant.

19. Februar 2017

Pieter Hugo im Kunstmuseum Wolfsburg

Ankwa-Roots e.V.  besucht die Austellungseröffnung des südafrikanischen Fotografen Pieter Hugo, der u.a. die Arbeiter von Agbogbloshie in Accra/Ghana beeinduckend portraitiert hat. Agbogbloshie gilt als eine der größten Elektroschrott-Deponien der Welt  und befindet sich ca. 10 km von unsere Partnerorganistion Osu Klottey entfernt. Gemeinsam mit der der ghanaischen Bürgerinitiative „WON BEE GA BA“ werden wir uns in Zukunft verstärkt der Abfallproblematik in Accra widmen.

07. Februar 2017

Besuch in Accra!

Unsere Vereinsmitglieder Abena und Susanne besuchten das Bauprojekt in Accra – und im Anschluss wurde natürlich Musik gemacht. Ziel der Bauarbeiten sind u.a. zwei große Räume für Besucher und Freiwilligendienstler aus Deutschland.

22. Januar 2017

Die Vorbereitung des nächsten Bauabschnitts (die Dachkonstruktion) hat begonnen!!! Gestern haben der Bauingenieur und der Zimmermann die 2. Etage ausgemessen.

06. Januar 2017

In Zukunft möchte sich Ankwa-Roots e.V. verstärkt für den Umweltschutz in der Lagune von Accra einsetzen. Die Lagune (s. Fotos) befindet sich in unmittelbarer Nähe der Osu Klottey Musik- und Tanzschule. Zum Jahresbeginn schenkten wir der lokalen Bürgerinitiative „WON BEE GA BA“ drei Schubkarren und dreißig bedruckte Warnwesten.

img_3804

01. Januar 2017

Happy New Year!!

Wir wünschen Euch zum Jahreswechsel Gesundheit, Glück und viel Erfolg für 2017!!

25. November 2016

Gemeinsam sind wir stark!

Ab heute ist unser aktuelles Bau-Projekt auf der neuen regionalen Crowdfunding-Plattform zu finden!

Hier der direkte Link zu unserem Projekt:

www.gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de

Nur durch Spenden aus Deutschland und vielen freiwilligen Helfern in Ghana können wir unser Ziel erreichen – ein Haus für den musikalischen Austausch mit West-Afrika!

15. November 2016

Ein kleiner Einblick in den Bauplan!

In der unteren Etage wird das gemeinnützige Tonstudio eingerichtet und im 1. Stock  entstehen Räumlichkeiten für Besucher und Freiwilligendienstler aus Deuschland.

17. Oktober 2016

Stück für Stück kommen wir unserem Ziel näher!

Ein riesen Dank an die Hans Thomann-Stiftung, die an unseres Bauprojekt 750,- Euro gespendet hat!
Die 2012 gegründete Hans-Thomann-Stiftung fördert Projekte, die auf der Grundlage von Musik mildtätigen, pädagogischen und kulturellen Zwecken dienen. www.hansthomannstiftung.de

16. August 2016

Wowww, Jazz auf der Oker, organisiert von der Neuen Braunschweiger Zeitung, spielt 1.902,17 € Spenden für unser Bauprojekt in Ghana ein!
Wir bedanken uns herzlich bei der großartigen Band „Saratoga 7“ sowie bei der Frau Obi-Preuss von der Neuen Braunschweiger, die auf unser Projekt aufmerksam geworden ist!

14. August 2016

Einen großen DANK an Joschka und Paul, die mit ihrer Longboard-Tour insgesamt 250,- € Spenden für unser Bauprojekt eingefahren haben!

1.  August 2016

Toller Artikel über unser Projekt! Danke an „Jazz auf der Oker“ und Frau Obi-Preuß von der Neuen Braunschweiger!

17. Juni 2016

Der neue Projektfilm über den aktuellen Stand der Bauarbeiten in Accra. Der nächste Schritt ist die Dachkonstruktion.

13. Mai 2016

Wir sind zurück in Braunschweig und blicken auf eine sehr eindrucksvolle und erfolgreiche Zeit in Ghana zurück. Wir hatten verschiedenste Projekte parallel laufen, doch besonders glücklich sind wir über die Betondecke der neuen Musik- und Tanzschule. Uns fällt eine Riesenlast von der Schulter. Jetzt kann die Regenzeit kommen!

4. Februar 2016

Das neue Logo von Dennis Gajda!

Mediengestaltung Gajda, Marienstr.44, 38102 Braunschweig, Kontakt: dgajda@gmail.com

logo

16. Dezember 2015

Wie viele von euch bereits wissen, suchen wir aktuell nach Unterstützung für die Umbaumaßnahmen des Osu-Klottey-Schulgebäudes in Accra. In Zukunft soll es nicht nur weiterhin Schule für Musik und Tanz, Anlaufstelle für Jugendliche und Kinder aus den Armenvierteln, sondern auch interkulturelle Begegnungsstätte sein. Claas Wiechmann, der selbst als Freiwilligendienstler Mitte der 90er nach Ghana gekommen ist, sieht im friedlichen Austausch von Jugendlichen aus Europa und Afrika eine große Bereicherung für beide Kontinente und Kulturen.
2014/15 erzielten wir mithilfe verschiedener Spendenaktionen ca. 10.000,- Euro Startkapital, womit wir im Mai 2015 den Rohbau des neuen Gebäudes fertigstellen konnten. Die zweite Bauphase soll ab März 2016 erfolgen.
Nach sorgfältiger Kalkulation und Planung haben wir errechnet, dass wir bis zum Bauabschluss weitere 20.000,- Euro benötigen – unsere Hauptziele sind die Einrichtung eines gemeinnützigen Tonstudios für junge Musiktalente in Accra, sowie Schlafmöglichkeiten für Besucher aus Deutschland.
Vor allem möchten wir einen Raum der Begegnung schaffen, an dem verschiedene Kulturen sich über die Musik treffen und austauschen!

DSC_0024 2

08. November 2015

Impressionen von der Ausstellungseröffnung im Haus der Kulturen.

12. Oktober 2015

Am Sonntag 08. November 11.30 Uhr geht die Reise mit Ed-Franklin Gavua im Haus der Kulturen weiter – mit Musik, Film und afrikanischem Buffet. Gleichzeitig machen wir auf unser aktuelle Bauprojekt und ein zukünftiges Naturschutzprojekt in Accra aufmerksam.

16. August 2015

Der Bau der Musikschule (inkl. gemeinnütziges Tonstudio und Schlafräumen für europäische Jugendliche) geht Stück für Stück weiter!! „African People“ von Popa Yzee ist eine der ersten Tonaufnahmen „in Spuren“ (ungemixt), die Claas Wiechmann 2009 in den ursprünglichen Räumen der Osu-Klottey-Musikschule in Accra aufgenomment hat.

https://soundcloud.com/ankwastudio/african-people?utm_source=soundcloud&utm_campaign=share&utm_medium=facebook

8. Juli 2015

Unser neues Projekt mit dem Künstler Ed-Franklin Gavua!! 33 Masken aus Abfall! „The Voice of Waste – Die Stimme des Abfalls“ – Ausstellungsbeginn am 08. November um 11.30 im Haus der Kulturen in Braunschweig. Neben der sehr eindrucksvollen Vermittlung heutiger Weltsichten und der Kultur Ghanas soll die Installation von insgesamt 33 aus Abfall hergestellter Masken auch auf die Umweltproblematik am Strand von Accra aufmerksam machen, insbesondere die Projekte der lokalen Initiative von WON BEE GA BA. Ghana ist leider nach wie vor die Müllhalden Europas, der Strand von Accra übersät von Unrat und die Fischernetze teilweise voll mit Plastikflaschen statt mit Fischen. Dem möchte WON BEE GA BA beispielweise durch die Organisation eines strandweiten Mülleimersystems und die direkte Aufklärung der Bevölkerung über Möglichkeiten der Mülltrennung und der privaten Abfallbeseitigung entgegenwirken.

373256399546555

Zum Ausstellungsbeginn zeigt Claas Wiechmann einen eindrucksvollen Film, der dokumentiert wie Gavua in verschiedenen Schritten den Strandmüll von Accra in Kunstobjekte verwandelt.

25. Juni 2015

Ein riesiges Dankeschön an Marc Wittfeld und seine großartige Band, die Braunschweig Pension! Im Rahmen der Abschiedsparty von Marc Wittfeld bekamen wir ein Spendencheck in Höhe von 500,- Euro überreicht!

Keep on rocking…

www.braunschweig-pension.com

6. Mai 2015

STEP BY STEP!!

Claas Wiechmann und Nii Adjarh Torto, Leiter der Osu-Klottey-Musikschule, freuen sich über das erreichte Zwischenziel. Die Deckenschalung wurde fertiggestellt, sodass nach der Regenzeit (in ca. drei Monaten) die Betondecke gegossen werden kann.

IMG_2655

10. April 2015

Die Bauarbeiten in der Osu Klottey Musik- und Tanzschule gehen in die zweite Runde! Ein riesen Dank an alle privaten Förderer unseres Projekts, mit dem wir Jugendliche aus verschiedenen Kulturen zum Austausch anregen wollen. Osu Klottey ist nicht nur Musikschule und Zentum für Jugendliche und Kinder aus den Armenvierteln Accras, sondern soll in Zukunft auch Begegnungsstätte für Menschen aus aller Welt werden.
Forward ever, backwards never!

7. Februar 2015

OUT NOW!!!

Ein beeindruckender Kurzfilm von Claas Wiechmann und Gernot Baars. Er zeigt den Ghanaischen Künstler Ed-Franklin, Gründungsmitglied der Osu-Klottey-Musikschule, unser Partnerorganisation in Ghana. Der Film zeigt seine „Blade Art“ und den Gedanken dahinter, Menschen aus Deutschland Einblicke in ein neues, junges Afrika zu ermöglichen!

11. Dezember 2014

Wir laden Euch herzlich zum Deutsch-Ghanaischen Filmabend an der Braunschweiger Kunsthochschule HBK ein.
Montag, 15. Dezember um 19.00 Uhr (HBK Filmstudio, 2. OG, Mensaeingang)
Zum Thema „Spiritual Music“ zeigen wir Ausschnitte unseres Dokumentarfilm-Projekts mit den Musik- und Künstlergruppen Ananse und Kwaabuette aus Accra/Ghana.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt und die Bar wird auch geöffnet sein!
You are Welcome!

5

11. November 2014

Die Ausstellung bei Boardjunkies ist eröffnet! Ein riesen Dank an das gesamte Boardjunkies Team!!
Gavuas „Blade Art“ sowie das Kreide-Skateboard des Braunschweiger Künstlers Gernot Baars sind jetzt bis Anfang Januar bei Boardjunkies (Ziegenmarkt 6) zu bestaunen. Über die Blade-Art zeigen wir die Weltanschauung eines modernen afrikanischen Künstlers, der mit seinen Bildern den Austausch zwischen den Kultur stärken möchte.

11. Oktober 2014

Reisen bildet!

Die Reise mit dem ghanaischen Künstler Ed Franklin Gavua ging diesen Sommer erfolgreich weiter. Der kulturelle Austausch wurde beträchtlich angekurbelt, es fanden viele intensive Gespräche statt – und viele private Spender wurden auf unser aktuelles Bauprojekt aufmerksam. Wir vernetzen uns immer weiter! Danke Danke Danke!

Anbei Fotos vom HDK Sommerfest, Kulturflohmarkt am Prinzenpark, Braunschweig Frühstückt Fair in der Jugendkirche sowie vom Strassenfest im Handelsweg (EinRaum Galerie).

27. April 2014

Blade Art im Haus der Kulturen in Braunschweig

by Ed Franklin Gavua aus Accra/Ghana
27.04. bis 30.05.14 (Di. – Fr. 11 – 19 h) Infos unter:  www.hdk-bs.de

Ihr seid alle herzlich willkommen! Eröffnung mit Afrikanischem Frühstück, Lifemusik und Kurzfilm über den Künstler.  Frühstück (6 €) nur bei Voranmeldung unter 0531-38999719 oder petra.ulbrich@hdk-bs.de bis 23.04.14

Nebenbei möchte Ed-Franklin Gavua und Ankwa Roots auf die notwendigen Spenden für die Renovierung der Osu-Klottey-Musikschule aufmerksam machen. Gavua ist selbst Gründungsmitglied von Osu Klottey und setzt sich seit Jahren für den interkulturellen Austausch zwischen Europa und Afrika über das Medium der Kunst ein.

flyer haus der kulturen

16. März 2014

Der Umbau hat begonnen!

Nach ausführlicher Planung haben wir uns nun doch entschieden, das marode Holzhaus der Osu-Klottey-Musikschule vorsichtig abzubauen und stattdessen ein stabiles Steinhaus zu errichten. Insbesondere in der unteren Etage benötigen wir stabile Wände, um ein gemeinnütziges Tonstudio einzurichten. Ziel unseres Projektes ist es, Osu Klottey zu einer Stätte der interkulturellen Begegnung auszubauen.
Während unserer nächsten ghanaischen Kunstausstellung im Haus der Kulturen, wird eine ausführliche Dokumentation des Bauprojekts zu sehen sein. (Eröffnung am 27.04.14 um 10.30 Uhr, Nordbahnhof 1, 38106 Braunschweig, info: www.hdk-bs.de)
Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern!

13. September 2013

Blade Art

by Ed-Franklin Gavua (Accra/Ghana)

Unsere erste Kunstausstellung wurde erfolgreich eröffnet. Sie trägt den Namen „Blade Art“ und zeigt schwarz-weiße Grafiken des ghanaischen Künstlers Ed-Franklin Gavua.

12. bis 19. September, in der Galerie NeunRaumKunst, Jahnstraße 8 a in Braunschweig (täglich von 17 – 20 Uhr geöffnet)

Im Vordergrund unserer Kunstausstellung steht der interkulturelle Austausch zwischen Deutschland und Afrika/Ghana, das friedliche Sich-Begegnen von Menschen aus verschiedenen kulturellen Kontexten über das Medium der Kunst. Ed-Franklin Gavua möchte als Vertreter eines jungen, kreativen Afrikas mit seinen Bildern dem europäischen Besucher die Möglichkeiten geben, Ghana auf eine neue Weise kennenzulernen.

Gavua sagt über seine Blade Art:

„Blade Art ist ein afrikanischer Ausdruck, um die Kraft des Lächelns der schwarzen Menschen zu stärken. (…) Sie spricht darüber, was ich aktuell fühle und sehen: die Enttäuschung, Hoffnungen, Versprechungen und Träume und all das, was das Leben lebenswert macht. (…) Vor allem sollen meine Werke Harmonie schaffen und gleichzeitig trainiert die ursprüngliche Nacktheit meiner Bilder das innere Auge.“

Außerdem ist es Ed-Franklin Gavua ein großes Anliegen, auf den notwendigen Neubau unserer Partnerorganisation, der Osu Klottey Musik- und Tanzschule in Accra, hinzuweisen. Hier engagiert sich Gavua ebenfalls seit vielen Jahren. Während der gesamten Ausstellung läuft ein kurzer Projektfilm, in dem Gavua die Schule und den geplanten Neubau vorstellt.

Mit Osu Klottey möchten wir in Zukunft einen Raum schaffen, in dem sich insbesondere europäische und ghanaische Jugendliche kennenlernen können und die einzigartige Möglichkeit haben, sich über soziale und musikalische Projekte auszutauschen. Als Herzstück des kulturellen Austausches ist ein gemeinnütziges Tonstudio für traditionelle und moderne Musik geplant.

Osu Klotey Musik- und Tanzschule

Osu Klottey (2010)