Musik und Tanz

Seit 2008 setzt sich Ankwa-Roots e.V. mit den Leitern der Osu Klottey Musik- und Tanzschule für benachteiligte Kinder in Accra ein und unterstützen ihre Musik- und Tanzprojekte in den Armenvierteln der Hauptstadt.

Die Osu Klottey Musik- und Tanzschule, auch „Kwaabuette“ (Regenbogen) genannt, entwickelte sich innerhalb der letzten 20 Jahre zu einem einzigartigen Kulturzentrum in Accra und zählt zu den ersten Musikschulen Westafrikas. Sie befindet sich im Zentrum der Hauptstadt direkt am Meer und ist Anlaufstelle für viele Kinder und Jugendliche aus der Nachbarschaft ebenso wie für Musiker aus der ganzen Welt. Ihr Leiter, Herr Adjarh Torto wurde in eines der größten Königshäuser Ghanas hineingeboren und zählt als Leiter der königlichen Musik- und Tanzgruppe zu den bekanntesten Musikern der Hauptstadt. Aufgrund seiner Nähe zum Königshaus finden in Osu Klottey auch viele traditionelle Zeremonien statt, welche immer von Musik und Tanz begleitet werden.

Der Neubau hat begonnen!

Nachdem Osu Klottey nach der extremen Regenzeit 2013 kurz vor dem Einsturz stand, starteten der Braunschweiger Diplom-Pädagoge Claas Wiechmann (Gründungsmitglied von Ankwa Roots e.V.) und der ghanaische Künstler Ed Franklin Gavua eine erfolgreiche Spendenaktion zur Rettung dieser besonderen Institution in Accra.

Mit großer Unterstützung vieler freiwilliger Helfer vor Ort und privater Spender aus Deutschland wurde das achteckige Holzhaus 2014 vorsichtig abgebaut und 2015 auf einem stabilen Fundament mit dicken Steinmauern neu aufgebaut. Im April 2017 wurde schließlich die 2. Etage fertiggestellt und 2018 folgte der letzte große Arbeitsschritt des Rohbaus – die Dachkonstruktion.

Claas Wiechmann unterstützt die Schule mittlerweile seit 15 Jahren. Besonders wichtig ist ihm der große Raum unter dem Dachstuhl, der für Besucher und Freiwilligendienstler aus Europa geplant ist. Für ihn schließt sich ein Kreis mit diesem Raum, da er 1997 selbst das erste Mal über den Freiwilligendienst nach Ghana gekommen ist.